Veranstaltung: 100 Jahre Schroeder-Wetzel
Ausstellung

100 Jahre Schroeder-Wetzel

Retrospektive mit Werken von Hilde Schroeder-Wetzel

Frau Hilde Schroeder-Wetzel wurde 1915 in Hannover geboren und hätte dieses Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass präsentieren Münchner Verwandte einen Teil ihres vielfältigen künstlerischen Lebenswerkes in einer Ausstellung.

An der Werkkunstschule Hannover Abteilung Graphik ließ sie sich ausbilden. Von ihren Professoren erhielt sie ein vielfältiges Rüstzeug für ihre Arbeiten. Sie war Meisterschülerin bei Professor Burger-Mühlfeld, dessen Bilder in der Zeit der Nationalsozialismus als „entartet“ galten.

Gegenständlich und abstrakt
Als freischaffende Künstlerin gestaltete sie gegenständliche Arbeiten und abstrakte Kompositionen in den verschiedensten Techniken. Portraits, Stillleben und Graphiken wurden von ihr gestaltet. Ihre Bilder zeigen oft Landschaften von Reisen in Deutschland, auf die Kanaren, nach Portugal, Südfrankreich und in die Schweiz. Nicht nur von südlichen Ländern, sondern auch von Rügen und Bornholm im Norden war sie begeistert.

Frau Hilde Schroeder-Wetzel war Mitglied im BBK Hannover und Gründungsmitglied des Kunstkreises Holzminden. Sie stellte ihre Kunstwerke zu Lebzeiten in zahlreichen Einzel- und auch Gruppenausstellungen aus.

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Günter Kragenings,
T 089 323 4728

Plakat zur Veranstaltung: 100 Jahre Schroeder-Wetzel