Veranstaltung: Dance borderless
Projekt

Dance borderless

Ein besonderes Tanzprojekt für Kinder und Jugendliche aus Freimann und Flüchtlingsunterkünften im Münchner Norden

„Dance borderless!“ – ist ein besonderes Tanzprojekt des HeideTreffs (Kinderschutz München). Es richtet sich an Kinder und Jugendliche aus Freimann und jugendliche Flüchtlinge aus Flüchtlingsunterkünften.

Dance borderless – der Workshop „Dance“ für „Tanz“ und „borderless“ für „grenzenlos“ beschreibt zusammengesetzt die Idee, den Kindern und Jugendlichen einen neuen Weg des Kommunizierens zu zeigen und ihnen somit neue Perspektiven zu öffnen. Die Vermittlung gemeinsamer, positiver Werte über ethnische, kulturelle, religiöse und lebensweltliche Grenzen hinweg, soll über das Medium „Tanz“ ermöglicht werden.

Nach einem einwöchigen Tanzworkshop, der bereits im Herbst 2014 durch den HeideTreff realisiert wurde, wird das Projekt in diesem Sommer nun auf einen Zeitraum von drei Wochen ausgeweitet.

Bei dem Projekt wird in einem Zeitraum von drei Wochen ab dem 11. August zusammen in den Räumen des HeideTreffs getanzt, improvisiert, choreografiert und an einer Tanzaufführung gearbeitet. Die Kinder und Jugendlichen, welche alle eine ganz individuelle Geschichte haben, sollen mit Hilfe des zeitgenössischen Tanzes in Kommunikation miteinander kommen und Grenzen überschreiten. Einerseits sollen körperliche Grenzen überwunden werden, von viel größerer Bedeutung ist aber, die latenten Grenzen zwischen den einzelnen Kindern und Jugendlichen - bedingt durch ihre Herkunft - zu überwinden.

Die Ergebnisse aus drei Wochen improvisatorischer, choreografischer und tänzerischer Arbeit werden im Gewölbesaal der Mohr-Villa präsentiert

Informationen

Dauer:
Schlagworte: #Mitgestaltung #Projekt

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail: