Veranstaltung: Die Haut des Baumes, die Weite und der Atem
Ausstellung

Die Haut des Baumes, die Weite und der Atem

Fotodokumentation des Frühlings 2020 von Ludo Vici

Für den Filmemacher, Regisseur und Schauspieler Ludo Vici hieß es diesen Frühling Stillstand. Also machte er sich auf eine fotografische Reise, vom Himmel über die Bäume bis in die Tiefen der U-Bahn.

Baumrinde

Das zentrale Motiv sind Bäume und im speziellen ihre Rinde. Die Rinde eines Baumes ist sichtbar gewordene stillstehende Zeit, aber nicht starr, sondern in ihrer Natur nach wie vor, wenn auch kaum wahrnehmbar, in Bewegung, strebend, sich ausgestaltend. In dieser Ausgestaltung nicht nur in Strukturen und Verwerfungen interessant, sondern vielmehr die gewachsene Erscheinung dessen, was der Künstler, vielleicht in Ermangelung eines besseren Begriffes, „Das Mysterium“ nennt.

Ein Himmel

Und darüber der Himmel. So klar, weit und transparent, wie er hier noch nie zu sehen war. Der Feinstaub der gnadenlosen Geschäftigkeit hatte sich gelegt und bot dem Licht endlich den Raum, sich in seinen Farben zu entfalten. Wir werden uns an viele unterschiedliche Dinge aus diesen Monaten erinnern, an all die Irritationen, die Befürchtungen, aber auch an die Momente einer neu entdeckten Gemeinsamkeit. Es ist der Himmel über uns allen.

Und darunter die Atemnot

Auch die Stadt hatte sich verändert. Unter den Straßen tummelten sich die Menschen in Masken, fremd, ungewohnt und unheimlich. Ein Bild der Atemnot. Während draußen die Natur zu Atem kommt und zur Betrachtung einlädt, offenbart sie sich auch in einem Virus, der die Atemwege erkranken lässt, den Atem nimmt.

Es ist eine Ausstellung der anderen Art. Das Publikum kann die Bilder nicht nur an Wänden betrachten, sondern sie am 10. September in einer inszenierten Atmosphäre im Mohr-Villa Park erleben können.Die Konzept-Ausstellung wird von Boris Ruge musikalisch begleitet. Die Kombination der drei Motive ist eine Art Echo auf die ersten Monate der Coronakrise im Frühling 2020. Ohne eine Wertung abzugeben, macht sie das Geheimnis der Natur und den Menschen als Teil dieser Natur zum Gegenstand der Betrachtung. Sie lädt ein zu Neugier, Aufmerksamkeit und Staunen.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße , München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Ludo Vici,

Plakat zur Veranstaltung: Die Haut des Baumes, die Weite und der Atem