Veranstaltung: Die Würde des Menschen
Film

Die Würde des Menschen

Ausstellung und Film über das Leben und Wirken von Stéphane Hessel

Mohr-Villa Filmgespräche präsentiert „Der Diplomat“ im Rahmen des LMU-Seminars mit Dr. Margit Riedel. Zum Tag der Menschenrechte eröffnet in der Mohr-Villa zudem eine Fotografie-Ausstellung über Leben und Wirken von Stéphane Hessel.

Der französisch-deutsche Schriftsteller, UNDiplomat und KZ-Überlebende Stéphane Hessel beeindruckte vor allem mit seinem unerschütterlichen Glauben an die Menschenwürde. Er selbst überlebte das KZ Buchenwald nur, indem er seine Identität tauschte. Seine schrecklichen Erfahrungen brachen ihn aber nicht, sondern spornten ihn ein Leben lang an, für die Einhaltung der Menschenrechte und menschenwürdige Bedingungen einzutreten. Dem breiten Publikum bekannt wurde er mit seinen beiden Essays „Empört euch!“ und „Engagiert euch!“, die sich gegen den „Raubtierkapitalismus“ wenden und zu zivilem Ungehorsam aufrufen.

„Der Diplomat“, ein Dokumentarfilm von Antje Starost, Hans-Helmut Grotjahn und Manfred Flügge von 1995 wird um 17 Uhr im Rahmen der Mohr-Villa Filmgespräche im Vorfeld der Vernissage präsentiert. In dem Film sprach Stéphane Hessel erstmals über sein turbulentes Leben und besuchte den Schreckensort, das KZ Buchenwald zum ersten Mal wieder.

Im Anschluss an die Filmvorführung hält der Kurator und langjährige Hessel-Weggefährte Wolfgang Knappe eine Rede zum Thema „Wie kommt man zu dieser Ausstellung?“ und leitet damit zur Ausstellungseröffnung über.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung #Film

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Die Würde des Menschen