Veranstaltung: Lacht Kunst?
Ausstellung

Lacht Kunst?

mit KünstlerInnen des Netzwerks Bildende Kunst des Berufsfortbildungswerks (bfw)

Das Netzwerk Bildende Kunst veranstaltet jedes Jahr eine gemeinschaftliche Ausstellung. In der diesjährigen Ausstellung beschäftigen sich die KünstlerInnen mit den unterschiedlichen Aspekten des Lachens in der Kunst.

Lacht Kunst? - Im Dialog mit potenter Kunst
Kunst hat das Potential zur Konfrontation oder des Augenöffnens. Die Verehrung von Kunst nimmt dabei oft jedoch schon fast religiöse Züge an. Die Infragestellung des Lachens in der Kunst entspringt somit zum einen der Tatsache, dass der Kunst häufig mit zu viel Ehrfurcht begegnet wird und man ein zwinkerndes, selbstironisches Lachen missen mag. Zum anderen fordert diese Fragestellung die KünstlerInnen auf, sich hierzu zu positionieren.

Konfrontation oder Konsens
Dies haben die zehn an der Ausstellung im Mai beteiligten KünstlerInnen auf sehr unter-schiedliche Art und Weise getan. So werden nicht nur Bilder in Acryl oder Öl auf Leinwand, Fotografien oder Illustrationen zu sehen sein, sondern auch Skulpturen und Objekte. Ausgestellt werden die Werke von Andrea Winkler, Lucyna Olczyk, Jana Gleitsmann, Andrea Ramos, Hans-Peter Berndl, Werner Bielmeier, Werner Dittlinger, Peter Goedke, Klaus Rampp und Klaus Weißenberg.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Irmtraud von Verschuer (bfw),
T 089 558021

Plakat zur Veranstaltung: Lacht Kunst?