Veranstaltung: Mondi Astratti
Ausstellung

Mondi Astratti

mit jeweils fünf italienischen und deutschen Künstler*innen

„MONDI ASTRATTI“ (abstrakte Welten), Abstrakte Malerei aus Italien und Deutschland, ist der Titel der vom Berliner Künstler Andreas Kramer kuratierten Ausstellung vom 1.6. bis zum 2. 7. in der Mohr-Villa in München.

Andreas Kramer, der sowohl in Italien als auch in Deutschland lebt und arbeitet, präsentiert damit nach der Ausstellung „Farbholzschnitte aus Italien und Deutschland“ im Jahr 2008 bereits zum zweiten Mal eine Gegenüberstellung zeitgenössische Kunst aus Italien und Deutschland. Die beteiligten fünf italienischen und fünf deutschen Künstler*innen zeigen die ganze Bandbreite aktuelle Tendenzen der zeitgenössischen abstrakten Malerei. Neben der stilistischen Vielfalt zeigt diese Ausstellung auch ein umfangreiches Spektrum unterschiedlicher Herangehensweisen und Techniken: Acryl-malerei, Aquarell, Ölmalerei sowie unterschiedlichste Mischtechniken.

Beteiligte Künstler*innen:

  • Daniela Antonello Padua
  • Gerti Bruns München
  • Monika Däschlein München
  • Bernd Hendl München
  • Andreas Kramer Berlin
  • Annamaria Malaguti Modena
  • Elisabetta Marchese Padua
  • Klaus Menz-Sander München
  • Ida Servidio Kalabrien
  • Andrea Zuppa Padua

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Andreas Kramer,
T: 0174 1501814,
, www.andreas-kramer.eu

Plakat zur Veranstaltung: Mondi Astratti