Veranstaltung: Tauropia. Holzschnitte mit und zu Europa.
Ausstellung

Tauropia. Holzschnitte mit und zu Europa.

Von Bernd Hendl

Wohin und von wem wird unser heutiges Europa entführt? Oder lässt es sich sogar entführen?

Bernd Hendl widmet seine Ausstellung mythologisch und historisch „Europa“. Die phönizische Königstochter „Europa“ wurde der Sage nach von Zeus entführt. Die Motive des Künstlers spannen dabei einen Bogen von den Wurzeln ihrer Entstehungszeit vor drei Jahrtausenden bis zur Gegenwart unseres heutigen politischen Europas.

Der Mythos in Ovids Metamorphosen spielt für Hendl eine besondere Rolle: „Viele dieser uralten Erzählungen über menschliche Gefühle und ihre zwischenmenschlichen Auswirkungen sind in den heutigen Diskussionen brandaktuell.“ Auch der Titel der Ausstellung hängt mit dem Mythos Europa zusammen: „Europa wurde von Zeus in Stiergestalt (griechisch tauros: der Stier) über das Meer entführt. Bei Betrachtung der aktuellen politischen Lage stellt sich die Frage, ob unser Europa zur ‚Utopie‘ (griechisch ou-topos: der Nicht-Ort, die Weltflucht), also zur ‚TAU-RO-PIA‘ wird“, erzählt der Künstler.

Der Künstler zeigt einen Ausschnitt seiner druckgraphischen Arbeit in der Mohr-Villa. Zu sehen sind überwiegend Holzschnitte in Schwarz-Weiß-Technik, wie auch unter Einsatz von Farbe, einige in Kombination mit Radierung.

Galerie

Informationen

Dauer: -
Schlagworte: #Ausstellung

Mohr-Villa

Ort:Situlistraße , München-Freimann
Telefon:089 324 32 64
E-Mail:

Kontaktdaten Künstler*in

Bernd Hendl,
, www.bernd hendl.de

Plakat zur Veranstaltung: Tauropia. Holzschnitte mit und zu Europa.