Feminismus für Männer
Ausstellung

Feminismus für Männer

Fünf Männer, fünf Kulturen, fünf Blicke auf Feminismus

Kuratorin: Dr. Corina Toledo
Musik: Carlos Mateos (Argentinien-Deutschland)

Ich bin Feminist. Der Street-Art Künstler Inan Ercik (Kurdistan-Deutschland), der Afro-Art-Künstler Ambali Bamgbola (Nigeria-Deutschland), der Fotograf Mariano von Plocki (Argentinien-Deutschland), der Filmschaffende und Autor Prof. Kurt Rittig (Deutschland) und der Graffiti-Künstler Angel Acevedo Alfaro (Kolumbien-Deutschland) setzen sich als Künstler mit den politischen Themen des Feminismus auseinander. Sie wollen mit der Ausstellung ein Zeichen setzen. Welche Rollenbilder prägen die eigene Kultur und die Kultur ihrer zweiten Heimat Deutschland? Welche Fragen und Antworten finden sie auf die ökofeministischen Forderungen nach Gleichberechtigung und Gewaltfreiheit?

Mit dieser Ausstellung und Diskussion möchte Dr. Corina Toledo Männer einladen darüber nachzudenken, mit welchen fest tradierten Stereotypen, Denkmustern und Vorurteilen sie konfrontiert sind. Wie tangiert die oft toxische männliche Hegemonie, die eigene Tochter, Mutter, Schwester oder Nachbarin im Alltag?

Dr. Corina Toledo hat die Künstler über das Projekt „Die Zukunft ist weiblich“ zusammengeführt. Zusammen setzen sie ein Ausrufezeichen in der Mohr-Villa.

 

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

Festival der Stadtteilkultur „ReStart“ - Cultural Slam
Samstag, 12. November, 17-21 Uhr
Beim münchenweiten Festival "ReStart" wird nicht nur der Neustart nach den Einschränkungen der Corona-Pandemie gefeiert, sondern auch die Vielfalt der Münchner Kulturszene gezeigt. Auch die Mohr-Villa ist dabei! Zwischen 17 und 21 Uhr ist die Ausstellung (neben anderen Ausstellungen und Konzert) geöffnet. Zusätzlich zur Ausstellung erwartet die Gäste ein Cultural Slam der drei Künstler Inan Ercik, Ambali Bamgbola und Mariano von Plocki (um 19 Uhr).

Filmvorführungen und Workshop für die spanischsprechende Community!
Donnerstag, 17. November, 18 bis 21 Uhr
Unter der Anleitung der Künstlerinnen Isabel Chacón und Nina Gabriela Goldsworthy produzieren Interessierte kleine Videos zum Thema „MIGRATION – Interaktiver Austausch und Miteinander Lernen“ (Moderation: Dr. Corina Toledo).

Theater – Workshop - Einführung in die feministischen Theorien und Praktiken Lateinamerikas!
Donnerstag, 24. und Freitag, 25. November, jeweils von 18 bis 21 Uhr

Theater bietet viele Zugänge und Schlüssel zum Verständnis von Widersprüchen unserer heutigen Welt.  werden Besuchenden theatralischen Elemente als Grundlagen vermittelt, um sich untereinander aktiv auszutauschen sowie Vorurteile abzubauen und so interkulturelles Verständnis zu fördern.

Referentinnen: Cecilia Bolaños und Dr. Corina Toledo

Informationen

Datum: (Vernissage)
Zeit: 19:00 Uhr

Ort: Kaminzimmer, Dachstudio
Barrierefreiheit:Nicht barrierefrei
Schlagworte: #Ausstellung

Weitere Informationen

Ausstellung: 28.10.2022-04.12.222
Finissage: 04.12.2022, 16-18 Uhr

Dr. Corina Toledo: info@frau-kunst-politik.de,
Mobil: 0178 19 87 355,
www.frau-kunst-politik.de

Mohr-Villa

Ort: Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon: 089 324 32 64
E-Mail: