Voll verzuckert (2014)
Filmgespräche

Voll verzuckert (2014)

In der Reihe "Filmgespräche"

Im Rahmen der „Filmgespräche in der Mohr-Villa“ bespricht Frau Dr. Margit Riedel zusammen mit Expert!nnen und Teilnehmenden interessante Filme (oft aus dem Fundus der Mediendienste Bayern).

Der Film

In Australien haben viele Menschen mit starkem Übergewicht zu kämpfen. Die weit verbreitete Ursache ist der übermäßige Konsum vom Haushaltszucker. Diesen kritisiert der australische Regisseur Damon Gameau in seinem unterhaltsam gemachten Film. „Voll verzuckert“ zeigt ein Selbstexperiment des Regisseurs. Sein Ziel ist, übermäßigen Zuckerkonsum auf den menschlichen Körper zu untersuchen. Für 60 Tage möchte er sich, unter ärztlicher Beobachtung, ausschließlich von Lebensmitteln ernähren, die im Supermarkt als zuckerfrei und „gesund“ angepriesen werden. Zeitgleich recherchiert er den Einfluss der Zuckerindustrie und sucht nach versteckten Zusatz-süßungen in den Märkten. Das Ergebnis ist erschreckend.
Über weitere Auswirkungen und Effekte des übermäßigen Zuckerkonsums wird ebenfalls berichtet.

Dokumentarfilm, Regie: Damon Gameau

Spenden Willkommen

Betreff: Filmgespräche November an das Konto
Mohr-Villa Freimann e.V.
IBAN DE21 7019 0000 0007 6060 28
Münchner Bank eG

Spenden für Künstler*innen und Mohr-Villa jetzt auch über Paypal möglich

Spenden

Informationen

Datum:
Zeit: 18:00 Uhr

Format: Digital
Barrierefreiheit:Barrierefrei
Schlagworte: #Film

Weitere Informationen

Bitte 3-4 Tage im Voraus unter film@mohr-villa.org anmelden.
Den Zoom-Link für eine virtuelle Teilnahme Filmsichtung und das Filmgespräch erhalten Sie bei Anmeldung.

Mohr-Villa

Ort: Situlistraße 75, München-Freimann
Telefon: 089 324 32 64
E-Mail:

Plakat zur Veranstaltung: Voll verzuckert (2014)