Premiere: Der Brandner Kasper und der Garten des Paradieses
Theater

Premiere: Der Brandner Kasper und der Garten des Paradieses

Puppenspiel nach Franz von Kobell von und mit Kasperls Spuikastl

Theater für Erwachsene und Jugendliche ab 10 Jahren

Der Brandner Kasper gehört in Bayern fest zum Bühnenrepertoire. In der Mohr-Villa kommt nun eine neue Puppenspielfassung auf die Bühne.
Auch als Handpuppe überlistet der Brandner den Tod mithilfe von Kerschgeist. Und doch gelangt er am Ende ins Paradies, das sich als ganz besonderer Garten entpuppt.

Die Figur des Brandner Kasper geht auf eine Erzählung von Franz von Kobell zurück, die im Jahr 1871 in der Wochenschrift „Fliegende Blätter“ erschien. Diese Urfassung des Brandner Kasper wurde mehrfach für Theater und Film adaptiert und kommt noch heute regelmäßig auf die Bühne. Das Publikum liebt dieses Stück, in dem der Brandner Kasper dem Tod ein Schnippchen schlägt. Unverzichtbar dabei ist der Kerschgeist, der es dem Brandner ermöglicht, den Tod beim Kartenspiel hereinzulegen und ihm so weitere Lebensjahre abzuluchsen.

Kasperls Spuikastl
ist ein bayerisches Kasperltheater aus München. Das Ehepaar Traudl und Peter Schröder tritt mit seiner mobilen Bühne seit 2009 an wechselnden Orten im Großraum München auf.

Spenden Willkommen

Betreff: Kasperls Spuikastl an das Konto
Mohr-Villa Freimann e.V.
IBAN DE21 7019 0000 0007 6060 28
Münchner Bank eG

Spenden für Künstler*innen und Mohr-Villa jetzt auch über Paypal möglich

Spenden

Informationen

Datum:
Zeit: 19:00 Uhr

Ort: Gewölbesaal
Barrierefreiheit:accessible2
Schlagworte: #Theater

Weitere Informationen

Kasperls Spuikastl: kasperl@kasperlsspuikastl.de

Mohr-Villa

Ort: Situlistraße 73, München-Freimann
Telefon: 089 324 32 64
E-Mail: